1836 aus der Literatur ... Ober- und Unter-Wernersdorf

Horní Vernéřovice, Dolní Vernéřovice

1836 aus der Literatur ... Ober- und Unter-Wernersdorf

Beitragvon cornelia » Mi 29. Dez 2010, 14:22

1836
Gut Bischofstein [1] S. 161
[...]
Böhmisch-Ober-Wernersdorf (Český Werneřowice horni, zum Unterschiede von Teutsch-Wernersdorf auf der Hrst. Braunau und Nieder-Wernersdorf auf der Hst. Starkstadt so benannt), Dorf von 80 Häusern mit 478 Einwohnern, ½ St. w von Bischofstein, im Thale, längs dem Bache Erlitz. Hier ist eine Pfarrkirche zur heil. Maria Magdalena, unter dem Patronate der Obrigkeit, im J. 1710 statt der alten baufälligen hölzernen Kirche neu von Stein erbaut. Die Zeit der Erbauung der ersten Kirche ist unbekannt, doch hat sie schon 1540 gestanden und wurde damals vom Starkstädter Pfarrer administriert; bis zum J. 1702 war sie zuweilen mit Administratoren, zuweilen mit eigenen Seelsorgern besetzt; im gedachten Jahre wurde sie zur Pfarre erhoben; ferner ist hier eine Pfarrschule, gleichfalls unter obrigkeitlichem Patronate, 1 herrschaftl. Branntweinhaus, 1 Jägerhaus, 2 Mühlen und 1 Brettsäge, 1 Mühlteich, hierher sind noch eingepfarrt: Zaboř [...] , Neuhaus (auch die neuen Häuser genannt) [...] Nebst diesen Orten sind noch die herrschaftl. Starkstädter Dörfer: Unter Wernersdorf, Gibka, Radowenz, Brenden und Schönborn, und das zum Gute Ober-Weckelsdorf gehörige Dorf Johnsdorf nach Böhmisch-Ober-Wernersdorf eingepfarrt. [1] S.163

Fideicommiß-Herrschaft Starkstadt [1] S.190
[...]
Unter-Wernersdorf, auch Unter-Böhmisch-Wernersdorf (gewöhnlich nur Wernersdorf Wendřegowice), ¾ st. nw von Starkstadt, an der Erlitz, Dorf von 78 Häusern mit 428 Einwohnern, welche ihr Putzengarn bis Prag, Wien und Breslau absetzen, ist nach Ober-Wernersdorf eingepfarrt und hat 1 Leinwandbleiche, 1 Wirtshaus und 1 Mühle. [1] S.196

Anmerkung: 1836 gehörte Welhotta ebenfalls zur Herrschaft Gut Bischofstein [1] S.164

[1] Das Königreich Böhmen statistisch-topographisch dargestellt
4. Band Königgrätzer Kreis
Sommer, Johann Gottfried
Prag, 1836

http://www.google.com/books?id=odsBAAAAYAAJ
Ich freue mich auf Hinweise über:
Siegel (Radowenz, Parschnitz, Warnsdorf)
Dworzak (Parschnitz)
Laux (Parschnitz, Neupaka)
Püschel, Eiselt, Wenzel (Radowenz)
Exner (Forst)
Kober (Salnai)
cornelia
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:22

Zurück zu Ober-. Unter-Wernersdorf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron